Natur heilt ...

Naturheilpraxis Cornelia Vohs

Gesundheits- und Ernährungstips

Speichelspucktest zur Ermittlung einer Candida-Belastung

Dafür brauchen Sie ein Glas frisches Wasser.

Am Morgen, sofort nach dem Aufstehen spucken Sie ihren Speichel in ein Glas mit frischem Wasser. Nach 20 Minuten kontrollieren Sie den Speichel. Schwimmt er oben auf, ohne Veränderung, ist alles o.k.

Haben sich Fäden gebildet, die nach unten ziehen bzw. schwimmen Speichelanteile flockig im Wasser ist eine Pilzbelastung sehr wahrscheinlich.

Übergangszeit - Erkältungszeit - Immunsystem stärken

Eberraute - Abrotani herba

Durch ihre Bitterstoffe hat sie ein breites Wirkspektrum. Sie regt die Leukozytenbildung an und die Peyerschen-Plaques im Dünndarm. Die natürlichen Killerzellen werden deutlich aktiver und das Immunsystem vitaler.

Wirkung: appetitanregend, tonisierend auf Magen und Gallenblase, verdauungsfördernd, lymphabflussfördernd, abwehrstärkend, harn- und schweißtreibend, wurmtreibend, menstruationsfördernd, antiseptisch

Dosierung: 1 TL Droge mit 250 ml heißem Wasser überbrühen, bedeckt 3-7 Minuten ziehen lassen und abgießen, 1-2 Tassen tägl.

Abrotanumsirup (Eberrauten-Sirup)

Abrotanum ø 40.0

Rubi idaei sirupus (Himbeersirup) ad 150.0

M.f.sirup. D.S.: 3 x tägl. 1 TL

Physiologische Kochsalzlösung selbst herstellen

ein gestrichener Teelöffel Salz (4,5g) auf 1/2 L Wasser, aufkochen und einen Teil davon in ein kleines sauberes Fläschchen füllen (alle drei Tage erneuern) - zusätzlich kann man noch 5 Tropfen Calendula-Tinktur (z.B. DHU, Ceres) auf 10 ml der fertigen Lösung zufügen, das wirkt dann zusätzlich entzündungshemmend.

Mehrmals täglich eine Pipette 3-5 Tropfen in die Nase träufeln

Für Kinder ab dem ersten Lebensjahr geeignet.

Physiologisch heißt übrigens, dass der Salzgehalt den Körperflüssigkeiten entspricht.